11.07.2012

Kosmetikpinsel, was muss ich wissen?

Pinsel-Leine



Via

Nur wer seine Haut pflegt und ihr ab und zu die notwendige Regeneration erlaubt, darf sich über ein schönes Hautbild freuen. Ein schöner Teint hängt nicht nur mit ausgewogener Ernährung, ausreichendem Schlaf und frischer Luft zusammen, viel mehr sind auch die Utensilien wichtig, die man verwendet. Das Augen-Make-Up kann noch so schön sein, wenn der Teint fleckig, ungepflegt oder ungleichmäßig wirkt.

Die Haarqualität bestimmt im Wesentlichen die Eigenschaften und die Qualität eines Pinsels, aber auch die Auswahl der Zwingen und der Stiele und die Form des Pinsels sind von Bedeutung: Rund, flach und oval, flach und abgeschrägt, oval, oval und schräg, fächerförmig, um nur einige zu nennen. Welche Materialarten es gibt, könnt ihr bei Pseudoerbse nachlesen.

Was muss ich beachten?
Ein neuer Pinsel sollte vor Gebrauch gut ausgewaschen werden, um etwaiges Spitzmittel zu entfernen. Kosmetikpinsel sollten bei täglicher Verwendung mindestens einmal wöchentlich gereinigt werden, um sowohl bei den Produkten als auch beim Gesicht für hygienische Sauberkeit zu sorgen. Zur Reinigung eignen sich milde Seifen von Da Vinci oder Beliance, flüssige Reiniger von MAC Cosmetics oder Bobbi Brown, Babyshampoo jeder Marke oder Olivenöl. Wichtig ist, lauwarmes Wasser zu verwenden, um die Borsten nicht zu beschädigen. Die Pinsel sollten keinesfalls im Reiniger oder Wasser stehen gelassen werden. Zum Trocknen und Formen der Pinsel eignen sich Bambusmatten, Küchenrolle, Taschentücher oder Toilettenpapier.

Wie lagere ich Pinsel nach dem Waschen?
Die Kosmetikpinsel sollte man immer im gespitzten Zustand, wenn möglich nach unten hängend, trocknen las­sen. Ich hänge die Pinsel nach dem Waschen an einem Kleiderbügel auf, an dem ich Schlaufen aus Paketschnur befestigt habe. Der Kleiderbügel kann beliebig mit Schleifen- oder Dekorationsband verschönert werden, wie ich es beim Kleiderbügel-Adventskalender gemacht habe. Alternativ besteht auch die Möglichkeit, ein Mobile zu zweckentfremden oder die Pinsel auf der Fensterbank oder auf einem Handtuch liegend trocknen zu lassen.

Hiermit starte ich die kleine neue Blogserie zum Thema Schminkutensilien und hoffe, dass ihr den ein oder anderen Tipp mitnehmen könnt. Eine Übersicht zu den Blogserien findet ihr übrigens in der oberen Navigationsleiste. Habt ihr auch eine Art Wäscheleine für Kosmetikpinsel? Welchen Reiniger benutzt ihr?

Kommentare:

  1. Schöne Fotos und Artikelidee!

    Ich verwende Pinselseife von da Vinci - allerdings die für normale Künstlerpinsel. Ist da ein Unterschied in der Zusammensetzung? Meinen Pinseln - Echt- und Kunsthaar - tut auch die Künstlerseife gut. Die Seife aus dem Kunsthandel ist ein loses Seifenstück. Das finde ich noch hygenischer als sie Seife in der Dose, weil ich das Seifenstück nach Verwendung komplett abspülen kann und so Kosmetikreste an der Seife auch entferne. Trocknen lasse ich sie locker an einen Seifendosenrand gelehnt, damit sie komplett durchtrocknen kann.

    Beim Waschen der Pinsel spüle ich nicht nur unter laufendem Wasser, sondern lasse auch etwas lauwarmes Wasser im Waschbecken ein und bewege die Pinselhaare locker darain hin und her. Das löst auch tiefer sitzende Kosmetikreste. Erst im letzten Spülgang kommt das fließende Wasser.

    Zum Trocknen drücke ich die Pinsel sanft mit Klopapier aus, forme sie dabei und lege sie wie im Video auf einer Kommode auf ein frisches Gästehandtuch, so dass die Pinselhaare alle frei in der Luft sind - also über den Kommodenrand hinaus ragen.

    Die Idee mit dem Aufhängen an Bänder kannte ich noch nicht - probiere ich gerne mal aus. Dake für den Tipp. Besser kann die Feuchtigkeit nicht in die gewünschte Richtung laufen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich benutze die Reinigungsseife von Da Vinci. Habe auch schon eine Flasche von dem MAC Pinselreiniger geleert, aber die Seife gefällt mir wesentlich besser.

    Das mit dem Kleiderbügel ist echt eine gute Idee. Im Moment trocknen meine Pinsel liegend auf einem Handtuch, allerdings bin ich mit dieser Variante noch nicht zu 100% zufrieden.

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schöner Artikel! Ich stelle immer wieder fest, dass meine Haut sich rächt, wenn ich mal etwas zu lasch mit meiner Pinselreinigung umgehe... Für mich ein absolutes Muss diese regelmäßig zu reinigen!

    AntwortenLöschen
  4. Da muss ich Shades of nature zustimmen! Wenn ich mit der Reinigung bummele, sehe ich das meiner Haut sofort an! Ein sehr schöner Artikel!

    AntwortenLöschen
  5. Ich wasche meine Pinsel ca. alle 2 Wochen mit einem Baby Shampoo und lasse sie auf Zewa in der Sonne trocknen. Meinen geliebten Eyeliner Pinsel (er ist fast täglich in Gebrauch) reinige ich nach jeder Benutzung mit dem Brush Cleanser von Mac :) Ich werde beim nächsten mal aber auf deinen Tipp mit dem Kleiderbügel zurück greifen. Wenn die Pinsel nicht auf dem nassen Zewa liegen, trocknen sie sicher auch schneller.

    Alles Liebe,
    Biene

    AntwortenLöschen