Gastbeitrag Blue illume Zahnbürste

Happy_Teeth

Blue_illume

Blue illume sagt:
Als wir erkannten, dass die neue Blau-Licht-Technologie vielen Menschen, die unter Zahnstein und Zahnfleischproblemen leiden, helfen kann, da entschlossen wir uns etwas zu tun.
Nachdem wir einige Produkte, die diese neue Technik anwenden, eingehend untersucht hatten, entschlossen wir uns dazu diese Technik in eine gewöhnliche Zahnbürste zu integrieren. Wir gingen davon aus, dass die meisten Menschen ja bereits täglich eine Zahnbürste benutzen.
Somit würde die Blau-Licht-Technik in einer Zahnbürste den größten Nutzen für die meisten Menschen bringen kann Deshalb haben wir zusammen mit unseren Blue illumes Partnern die Blue illume Zahnbürste entwickelt.

Ich trinke täglich vier bis acht Tassen Grünen Tee, die Verfärbungen nach sich ziehen und eine regelmäßige und gründliche Zahnpflege unabdingbar machen. Problematisch ist, dass meine Zähne für Bleaching-Behandlungen nur in Maßen geeignet sind, da aufgrund eines Autounfalls mehrere Zähne sowohl durch Vollkeramikkronen wiederhergestellt als auch mit plastischen Füllungen geschlossen werden mussten, sodass nur einzelne Zähne oder Gruppen von Zähnen aufgehellt werden können. Wie nicht anders zu erwarten, konnte ich den Produkttest deshalb nur nach Augenmaß begleiten und kann daher keine Vergleiche liefern.

In Kombination mit der Blue illume Zahnbürste¹ habe ich die Perlodent Mundspülung Mint und die meridol Zahnpasta benutzt, die zwar die Regeneration von gereiztem Zahnfleisch, aber keine Aufhellung verspricht. Es handelt sich hierbei um eine weiche Borstenstärke, die insbesondere bei empfindlichem Zahnfleisch empfohlen wird und aus diesem Grund meine Mindestanforderungen an eine Zahnbürste erfüllt, aber auch im Vergleich zu herkömmlichen Zahnbürsten unterscheidet sich die Handhabung nur durch die blaue Lichttechnik. Während des Tests haben meine Zähne weder empfindlich auf Hitze noch Kälte reagiert.

Als Fazit lässt sich sagen, dass die Zähne zwar sauber, aber nicht heller wurden. Mit Blutungen und Reizungen des Zahnfleischs habe ich im Allgemeinen keine Probleme mehr, seitdem ich Zahnbürsten mit weichen Borsten kaufe. Zahnstein lasse ich regelmäßig beim Zahnarzt entfernen. Inwieweit eine Aufhellung stattgefunden hat, muss durch einen Zahnarzt festgestellt werden, der über eine Farbkarte verfügt, die beim Kauf der Zahnbürste fehlt. Sowohl die fehlende Farbkarte als auch Borstenstärke und Bezugsquelle möchte ich negativ anmerken, denn bisher werden keine Zahnbürsten mit mittlerer und harter Borstenstärke angeboten und die Zahnbürste ist nur über den Online-Shop des Herstellers für etwa EUR 16,90 erhältlich. Der Verkaufspreis wäre meiner Meinung nach in Ordnung, wenn es funktioniert, aber in puncto Zahnaufhellung würde ich mich immer zuerst an meinen Zahnarzt wenden.

An dieser Stelle möchte ich mich bei meinen beiden Produkttestern Estrella und Frau Keks entschuldigen, dass die Veröffentlichung etwas länger gedauert hat, als geplant und mich für eure Teilnahme bedanken.

Estrella_Frontal

Estrella_Links

Produkttester Estrella:

Meine Erwartungen an diese Zahnbürste:
Durch regelmäßigen Kaffee- und Teegenuss habe ich bräunliche Verfärbungen auf den Zähnen. Vor allem an den oberen Eckzähnen sind im Vergleich zu den Schneidezähnen deutliche Farbunterschiede zu erkennen. Außerdem habe ich Zahnfleischprobleme, die sich durch häufiges Zahnfleischbluten beim Zähneputzen und entstehenden Zahnstein äußern, den ich bei jedem Zahnarztbesuch entfernen lassen muss.
Da ich eher ein skeptischer Mensch bin, hat mich die Wirkweise der Zahnbürste zwar sehr interessiert, jedoch habe ich nicht wirklich an eine Wirkung geglaubt. Ich testete also vollkommen unbefangen die blueillume™ vier Wochen lang beim täglichen Zähneputzen, 2-4-mal pro Tag und natürlich ohne gleichzeitige Verwendung von aufhellenden Zahncremes, um am Ende ein unverfälschtes Ergebnis zu sehen.

Meine Beobachtungen während des Tests:
Die Zahnbürste ist sehr angenehm in der Handhabung. Die Borsten sind recht weich und ich komme gut damit zurecht. Durch das blaue Licht gibt es beim Zähneputzen selbst keinen wahrnehmbaren Unterschied zu einer normalen manuellen Handzahnbürste.
Während des Testens konnte ich subjektiv im Spiegel keine deutlichen Farbaufhellungen meiner Zähne wahrnehmen, was aber ohne direktes Vergleichsbild auch sehr schwierig ist. Zahnfleischbluten ist fast nicht mehr aufgetreten. Zahnsteinbildung ist ein schleichender Prozess, dessen Veränderung ich in der kurzen Testzeit nicht beobachten kann.

Meine Ergebnisse nach der Testzeit:
Das sonst übliche Zahnfleischbluten ist fast ganz ausgeblieben, was mich sehr überrascht hat. Dies kann durchaus an der Wirkung der Zahnbürste liegen. Eine deutliche Aufhellung der Zähne konnte ich subjektiv nicht feststellen, jedoch lässt der Blick auf die Vorher-Nachher-Fotos durchaus einen kleinen Unterschied erkennen, was mich sehr verwundert hat. Insgesamt scheinen die Zähne etwas heller geworden zu sein. Der obere Eckzahnbereich ist jedoch noch deutlich dunkler als die Schneidezähne.
Die Zahnbürste ist angenehm und man hat durch deren Verwendung selbst sicher keine Nachteile.
Ein Aspekt zur Anschaffung: Die Zahnbürste gibt es nur in einer Borstenstärke, nämlich weich. Wer damit nicht zurechtkommt, hat keine Auswahlmöglichkeiten. Da es sich um eine normale Handzahnbürste ohne auswechselbaren Büstenkopf handelt, sollte auch diese nach 6-12 Wochen komplett ausgetauscht werden, was bei einem Preis von ca. 17 Euro nicht gerade günstig ist. Die Batterie kann wohl ausgewechselt werden. Zu kaufen gibt es die Zahnbürste nach meinen Informationen ausschließlich über den Webshop der Herstellerseite aus Schweden.

Mein Fazit:
Kleine Veränderungen in der Zahnfärbung sind tatsächlich festzustellen. Allerdings sollte man für eine abschließende Meinung noch etwas Geduld haben und den Test fortführen, da vier Wochen doch etwas knapp sind, vor allem um deutlich sichtbare Zahnaufhellungen zu erzielen. Die Besserung des Zahnfleischblutens ist erfreulich.
Ich werde die Zahnbürste weiterhin – zumindest bis zur Auswechslung- auf ihre Langzeitwirkung testen und bin gespannt, ob sich meine Verfärbungen noch weiter aufhellen. Falls die Zahnaufhellung und das Ausbleiben des Zahnfleischblutens auf die Verwendung der blueillume™ zurückgeführt werden kann, so ist dies für mich ein positives Ergebnis.

FrauKeks_Frontal

FrauKeks_Links

Produkttester Frau Keks:

Uiuiui, was hab ich mich gefreut! Schon länger spiel ich mit dem Gedanken, weissere Zähne zu wollen. Was hab ich nicht schon alles getestet, irgend nen Pulver, mind. 4 verschiedene Zahnpasta, die eine Aufhellung versprechen. Nix hat gewirkt!

Da kam der Produkttest wie gerufen. Ende April kam dann das Päckchen und ich legte auch gleich los und putzte kräftig jeden Tag bis heute.

Das besondere an der Zahnbürste?

Nun, sie leuchtet. Jahhhaaaa sie leuchtet! Ein kleiner Klick auf den Griff und ein blaues Licht wird aktiviert... Witzige Sache auf jeden Fall und der Mann hat auch nicht schlecht die ersten Male gestaunt, als ich mit leuchtendem Mund vor dem Spiegel stand.

So genug der Infos, wir wollen Ergebnisse! Ich hab am Anfang des Tests Bilder gemacht und jetzt zum Ende nochmal. Dazwischen habe ich nicht verglichen, so dass die Bilder für mich auch dementsprechend "neu" waren.

Das obere Bild ist am Anfang der Testreihe entstanden, das untere am Ende...

Ich würde sagen, dass da nix passiert ist. Zwar sehen die Zähne auf den unteren Bildern einen Tick heller aus, aber das liegt an den Lichtverhältnissen der unterschiedlichen Fotos. Wirklich getan hat sich in meinen Augen also nix. Wie es mit dem Zahnstein und den Bakterien aussieht, kann ich nicht wirklich sagen. Ich hab aber auch hier das Gefühl, dass nix passiert ist. Wie soll ich denn bitte herausfinden, ob ich weniger Bakterien im Mund hab?! Bitte alle einmal antreten zum Durchzählen!!! *brüll*

Schade drum, wärs doch so eine einfache Möglichkeit gewesen, die Zähne weisser zu bekommen :)

Nunja was soll so ein bisschen Licht auch in den paar Minuten putzen am Tag wirklich ausrichten? Für mich war die Zahnbürste auch ein wenig zu weich... Ich ziehe dann lieber meine elektrische Zahnbürste vor, da hab ich das Gefühl, dass die Zähne sauberer werden.

Und ansonsten wird dann irgendwann mal für ein weisseres Lächeln gespart, oder bis dahin wird die Wunderwaffe schlechthin erfunden :)

¹ Das Produkt wurde uns zur Ansicht zur Verfügung gestellt.

0 Kommentare :

Kommentar veröffentlichen