25.09.2012

Meine Herbst-/Winterdüfte

Düfte

Bvlgari Omnia
Dior Hypnotic Poison
Estée Lauder Sensuous
Yves Saint Laurent Parisienne
Hugo Boss Hugo Deep Red
Yves Saint Laurent Belle d'Opium
Guerlain Shalimar

Eingeteilte Dufttypen:

1. Dufttyp: Blumig, Fruchtig, Süß, Orientalisch
Hugo Boss Hugo Deep Red

2. Dufttyp: Blumig, Süß, Pudrig, Holzig
Estée Lauder Sensuous

3. Dufttyp: Blumig, Süß, Frisch, Fruchtig
Yves Saint Laurent Parisienne

4. Dufttyp: Süß, Orientalisch, Pudrig, Gourmand
Dior Hypnotic Poison

5. Dufttyp: Orientalisch, Würzig, Holzig, Gourmand
Bvlgari Omnia

6. Dufttyp: Orientalisch, Blumig, Würzig, Süß
Yves Saint Laurent Belle d'Opium

7. Dufttyp: Orientalisch, Pudrig, Würzig, Süß
Guerlain Shalimar

Der Sommer ist nun endgültig vorbei und die Tage werden wieder kürzer und kühler. Spätestens beim Herabfallen der ersten bunten Blätter wird es Zeit für andere oder neue Düfte. Würzige Noten vermitteln ein Gefühl von Wärme und Geborgenheit und lassen das trübe Herbstwetter schnell in Vergessenheit geraten. Beliebte Duftstoffe im Herbst sind beispielsweise Patchouli, Rose und Vanille. Im letzten Halbjahr des Jahres können Parfums für mich gar nicht schwer genug sein.

Zu meinen Lieblingsherbst- und winterdüften zählen in diesem Jahr Hypnotic Poison, Parisienne und Hugo Deep Red. Obwohl ich oft, aber nicht regelmäßig Parfum trage, handelt es sich bei Hugo Deep Red mittlerweile um den dritten Flakon, weil er für mich die Einläutung in den Herbst verkörpert. Ich habe den Duft zum ersten Mal vor mehr als zehn Jahren von meiner Mutter geschenkt bekommen und auch deswegen hat er eine besondere Bedeutung für mich. Guerlain hat mit Shalimar einen Duft kreiert, an dem sich etliche Geister scheiden, denn entweder man liebt ihn und gerät geradezu ins Schwärmen oder man kann ihn überhaupt nicht ertragen. Als ich Shalimar zum ersten Mal gerochen habe, war ich irritiert, denn ich habe ihn als altbacken und streng empfunden. Irgendeinen Grund muss es aber doch geben, dass dieser Duft seit 1925 produziert wird, dachte ich, und behielt ihn im Auge. Ich würde diesen Duft weder im Vorbeigehen wählen, noch ohne Unterbrechung tragen, aber er ist ganz anders als alles, was ich bisher kenne. Die Duftnoten entfalten sich nach und nach und erzählen eine romantische und sinnliche Geschichte, bei der man ins Träumen kommt. Meiner Meinung nach passt der Duft am besten zu reifen und selbstbewussten Frauen, aber man kann es drehen und wenden wie man will, man muss es selbst ausprobieren, um zu sehen, ob der Duft den eigenen Anforderungen gerecht wird. Welche Düfte begleiten euch in dieser Saison?

Kommentare:

  1. Habe gerade entsorgt: Allure von Chanel, Dolce + Gabbana (das rot-schwarze), Dior Pure Poison

    und trage nur noch von Il Profumo Musc Blue und Amber - mal einzeln, mal zusammen in spannender Duftkombination. Die puren Duefte von Il Profumo sind solo und gemischt schoen.

    AntwortenLöschen
  2. so richtig bewusst kenne ich von diesen nur "Parisienne", das ein ganz schöner, pudriger Duft ist, wenn ich mich recht erinnere - ansonsten neige ich im Herbst/Winter eher zu erdigen Moschustönen, bisschen Zimt oder cremige Anteile dürfen es auch einmal sein. ... Ganz schöne Sammlung!

    AntwortenLöschen
  3. Hugo Boss Deep Red hat mich auch lange begleitet, sobald es kühler wurde. Gucci Rush ist mein heimlicher Liebling für den Herbst/Winter, er ist sehr orientalisch. Doch leider hat irgendetwas darin Juckreiz bei mir ausgelöst, selbst wenn der Duft auf der Kleidung aufgetragen wurde. :(
    Benefit So hooked on Carmella mag ich auch für die kühleren Tage und ebenso Marc Jacobs Lola. Boss Nuit kam neu mit hinzu und wird mich nun auch begleiten. (aktuell täglich)

    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe letzte Woche meine Herbst/Winter Düfte im Schränkchen nachvorne gestellt :) dazu gehören: D&G The One (MEIN Duft, ohne ihn könnte ich mir die kalte Jahreszeit nicht vorstellen), Boss Nuit und DKNY Pure. den Estee Lauder Duft mag ich aber auch sehr gerne. Einen hübschen Mini Flakon hast du da :*

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Denise,

    wie lange ist es her, dass ich hier kommentiert habe?! Aber nach dem Urlaub komm ich erst jetzt so langsam zum Nachlesen und Kommentieren. Zwischendurch musste ich noch ein wenig meinen Blog "bereinigen", aber dazu folgt hoffentlich in den nächsten Tagen noch ein gesonderter Post und ich bin dann auch wieder online. :)

    Ich muss zugeben, dass ich von deinen Düften lediglich Hugo Deep Red kenne. Der gefiel mir eigentlich ganz gut, aber zur Zeit gehört er nicht zu meiner Sammlung. Ich trage im Herbst/Winter gern "scherere" Düfte... z.B. Dior Addict (das Blaue) oder auch Hugo Boss Woman. Allerdings hab ich mir aus dem Urlaub gerade Lancôme Ô de l´Orangerie mitgebracht und das richtig so toll!! Das muss ich wohl noch ein wenig weiter nutzen, obwohl es sonst nicht unbedingt in die Herbstdüfte passt... aber zum goldenen Oktober passt es. ;)

    Alles Liebe
    Anni

    AntwortenLöschen