„Designers at Debenhams“

D_1

D_2

D_3

In puncto Designerkooperationen ist Debenhams mit dem bereits 1993 aufgesetzten Konzept „Designers at Debenhams“ Vorreiter in der Modebranche. Bereits im Jahre 1778 wurde der Grundstein für einer der größten Warenhausketten Großbritanniens, die mit 167 Filialen weltweit vertreten ist, gelegt. Das „Designers at Debenhams“ Portfolio ist die erfolgreichste und exklusivste Designer/Einzelhandel-Kooperation der Welt und weist einige der angesagtesten Designer in der britischen Mode- und Design-Szene auf. Große internationale Namen wie Matthew Williamson und Julien Macdonald sind hier ebenso vertreten wie Eigenmarken, wie Red Herring, Mantaray, Maine New England, Debut und Bluezoo, die die Kollektionen der „Designers at Debenhams“ ergänzen. Das derzeitige Portfolio umfasst 21 Designer mit über 48 Kollektionen.

Vor fünf Monaten ist der neue deutsche Online-Shop an den Start gegangen, der das typisch britische Shopping-Erlebnis und Sortiment verkörpert. Die Verkaufspreise sind moderat und es werden nicht nur Eigenmarken, sondern auch Designermarken reduziert. Ich erwähne das deshalb, weil es nicht die Regel ist. Darin sind Damen-, Herren- und Kinderbekleidung, Schuhe, Wäsche, Wohnen, Geschenke und Spielwaren vertreten. Sobald man ein Produkt anklickt, kann man es sich durch ein automatisches Zoombild in großer Größe ansehen. Innerhalb von 28 Tagen nach Erhalt der Ware kann man die Ware über Hermes kostenfrei an Debenhams zurücksenden. Die Zahlung kann entweder per EC-Karte oder per Kreditkarte erfolgen und die Versandkosten betragen EUR 6, sofern der Mindestbestellwert unter EUR 75 liegt.

Ich bin ein großer Fan von Matthew Williamson, der im Jahre 2009 mit einer schwedischen Bekleidungskette kooperiert und spätestens damit große Kreise gezogen hat. Ich erinnere mich noch gut an den Tag, denn zu dieser Zeit war ich in der Touristikbranche tätig und habe tagelang, nahezu akribisch und mit größter Sorgfalt meine Einkaufsliste bearbeitet und beklebt, ehe die Designerkollektion an den Start ging. Seine Mode besticht durch zahlreiche Details, bunte Farben und gute Verarbeitung, wobei sich besonders die Pfauenfeder als Markenzeichen durchgesetzt hat. Viele Stücke habe ich den letzten Jahren verkauft, weil sie mir nicht mehr gefallen oder gepasst haben, umso schöner ist es, dass es jetzt eine neue Quelle gibt, die auch bezahlbare Designerstücke anbietet. Positiv erwähnen möchte ich auch die Tatsache, dass jeder Designer eng mit den Design-Managern und Einkäufern zusammenarbeitet und der Gedanke dahinter kein Gegeneinander, sondern vielmehr ein Miteinander ist. Designerkleidung hat nicht nur online, sondern auch bei Second Hand Shops einen sehr hohen Wiederverkaufswert und so werden teilweise Preise für gebrauchte Designerwaren gezahlt, die über dem Einkaufs- oder Outletpreis liegen. Welche Kollektion habt ihr euch zuletzt im Terminplan eingetragen? Sprechen euch Designerkollektionen an?

Images via Debenhams
Dieser Artikel wurde gesponsert.

Kommentare :

  1. Ohhh der Schmuckbaum und die Schuhe sind wirklich wunderschön!!! Entgegen meiner Erwartungen, bevor auf auf den Link geklickt habe, sind diese tollen Sachen preislich vollkommen in Ordnung. Ich werde gleich mal stöbern :) lieben dank, für die Vorstellungen.

    Liebste Grüße
    Biene

    AntwortenLöschen
  2. Das Teeset schaut so süß aus!! Und der Schmuckbaum gefällt mir auch gut. Es wurde Zeit, dass die endlich nach Deutschland kommen. Die Preise kann man kaum schlagen.

    AntwortenLöschen
  3. Das sind ganz wundervolle Sachen! <3 Als Taschenjunkie finde ich die Tasche ganz herzallerliebst... wobei auch das Pfauenfedernkissen einfach nur bezaubernd ist... und wenn ich schon am aussuchen bin, würde ich auch noch den Schmuckbaum nehmen. ;) Wie Biene schon sagt, sind die Preise sogar absolut im Rahmen. Hätte da auch anderes erwartet.

    Vielen Dank fürs Zeigen.

    Alles Liebe
    Anni

    AntwortenLöschen
  4. Eine kurze Frage "Off-Topic":

    Beim Suchen deines Posts zu der "Zara"-Tasche ist mir eben aufgefallen, dass meine Kommentare z.B. unter dem Parfüm- und Herbstmüdigkeitspost gar nicht da sind. Spinnt Blogger oder werden deine Kommentare teilweise moderiert? Denn zu dem Taschenpost habe ich auch noch einen Kommentar geschrieben und bekam den Hinweis, dass dieser auf Freigabe wartet. Ich bin verwirrt.

    AntwortenLöschen
  5. Ein schöne Post! Mich sprechen sie Schuhe sehr an und ich werde direkt anfangen zu stöbern! :-)

    Zu dem dm-Box und deinem Kommentar: Zahnpasta an sich finde ich nicht schlimm, wobei ich eigentlich eine Marke bevorzuge. Was ich an den Zahnpastas(?) nicht mag ist, dass sie die Zähne aufhellen sollen, denn das vertragen meine Zähne meist nicht. Da hätte ich lieber eine normale Zahnpasta gehabt.

    Liebe Grüße, Yara

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für die Vorstellung. Die Seite war mir noch nicht bekannt. Da werde ich gerne einmal stöbern.

    Alles Liebe

    AntwortenLöschen
  7. Ich habe neulich bei der Debenhams-Blogaktion mitgemacht und ein Outfit gewonnen. Die Hose davon trage ich gerade.

    AntwortenLöschen
  8. Anni:
    Um Spam vorzubeugen und zu vermeiden werden alle Kommentare moderiert, die älter als 14 Tage sind. Trotzdem kann es manchmal vorkommen, dass ein Kommentar „durchrutscht“. Ich bemühe mich, die Kommentare so schnell wie möglich frei zu schalten.

    AntwortenLöschen