29.10.2012

Welche Schuh- und Stiefelformen passen zu mir?

Schuh_1

Schuhe_2

Blau

Ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, in der ich durch unendlich viele Schuhgeschäfte gelaufen bin und jedes Mal wieder das Schuhmessgerät hervorgeholt wurde, um die Schuhgröße zu bestimmen. In der Pubertät habe ich Schuhgröße 40/41 getragen und bin heute bei einer Schuhgröße 38/39 angekommen, Tendenz sinkend. Meine Fußweite wurde nie bestimmt, obwohl es ein sehr wichtiges Thema ist. Wenn die Schuhe zu weit sind, dann rutscht der Fuß nach vorne, sodass die Ferse mehr oder weniger frei schwebt und die Zehen anstoßen. Wenn die Schuhweite zu eng ist, dann verkürzt es nicht nur die Haltbarkeit der Schuhe, sondern hat auch Auswirkungen auf die Gelenke.

DUO ist ein Unternehmen, in dem die betriebseigenen Designer mit unabhängigen und europäischen Fabriken zusammenarbeiten. Die Mitarbeiter und Schuhmeister alter Schule begleiten alle Lederwaren vom Entwurf bis hin zur Produktion. Ein Paar Schuhe wird durch etwa 30 Hände gereicht, bevor es beim Verbraucher ankommt und es werden Stiefel in bis zu 21 Schaftweiten und Schuhe in drei Fußweiten von Hand gefertigt, die auch für Otto Normalverbraucher bezahlbar sind. Erwähnenswert finde ich noch, dass die Schuhe trotz Eigenmaßen ganz normal retourniert werden können.

Neben den zahlreichen Herbstfarben Amethyst, Gold, Kobaltblau und Scharlachrot gibt es auch Trends wie das Englische Erbe, Tweed, Filz und Kord zusammen mit Schlipsen und Tellermützen, Capes oder Hosenanzüge als Alternative zu einem Abendkleid, die die Laufstege der Welt erobern. Zu jedem Look gibt es natürlich auch passende Abendschuhe oder -stiefel. Der kobaltblaue Pullover ist aktuell übrigens bei MANGO erhältlich.

Aber welche Schuhform passt zu mir? Welche Tipps und Tricks gibt es?

Athletisch:
Als schmeichelhaft für muskulöse Waden gelten Stiefel mit asymmetrischem Schnitt, die vorne höher als hinten sind, und Stiefel mit Reißverschluss auf der Rückseite. Kleidungsstücke in gewagten Farben ziehen die Aufmerksamkeit von den Beinen und lenken den Fokus auf das Wesentliche.

Kurvig:
Gerade geschnittene Stiefel mit mehr Platz im Knöchelbereich, im besten Fall mit Absätzen, eignen sich besonders gut, um Hosen oder Jeans reinzustecken. Schuhe, die vorne etwas tiefer geschnitten sind, lassen eure Beine länger und schmaler wirken.

Schlank:
Struktur und Verzierungen an Stiefeln täuschen weibliche Kurven vor, aber auch Stiefel mit einem schmalen Knöchelbereich oder Stiefeletten sind gut geeignet.

Groß:
Stiefel mit asymmetrischem Schnitt, niedrige Absätze, Ballerinas oder Slippers sind ideal für große Frauen.

Klein (1,64 m oder kleiner):
Stiefel mit Verzierungen oder Struktur oder Keilabsätze sind eine gute Wahl, um größer zu wirken. Wenn es etwas bequemer sein darf, dann sind kürzere Stiefel ideal.

Images via DUO
Dieser Artikel wurde gesponsert.

Kommentare:

  1. Schön mal zu lesen, welche Schuhart welcher Frau steht... den Pullover mag ich übrigens auch total an Dir und kann mir gut blaue Pumps zu genau dem Outfit vorstellen!

    AntwortenLöschen
  2. Ich find die ersten schwarzen und die beigen Schuhe klasse!
    Und die Zuordnung der Schuhart ist echt informativ. :)

    Wohin ich nach dem Studium genau gehen möchte, weiß ich noch gar nicht.
    Ich schreibe schon seit meiner Kindheit gern und viel und daher war es nicht schwer für mich, eine Richtung zu suchen. :) Und Marketing/Werbung/PR find ich sowieso wahnsinnig interessant. :)

    AntwortenLöschen
  3. Oh ich finde alle Schuhe bis auf die schwarzen Stiefeletten schön, wobei die ja sowieso alle für sehr unterschiedliche Anlässe geeignet sind. Wenn ich meine Persönlichkeit durch einen Schuh ausdrücken müsste, dann wäre ich die schwarzen mit den Schleifchen und dem Riffelmuster an den Seiten :-) Dabei mag ich es normalerweise lieber schlicht.

    AntwortenLöschen
  4. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  5. Ich habe immer wieder mir Schuhen zu kämpfen, mein rechter Fuss, insbesondere die Zehen, sind um einiges kleiner als beim linken. Dadurch habe ich meistens mindestens eine Schuhgröße Unterschied zwischen beiden Füßen! Manchmal finde ich passende Schuhe, manchmal finde ich leider überhaupt nichts passendes. Besonders im Sommer schaust es oft gerade bei offenen Sandalen sehr doof aus, weil man meinen könnte ich habe am rechten Fuß keine Zehen. Danke für die Vorstellung, den Shop werde ich mir sicherlich mal merken!

    AntwortenLöschen
  6. Ich kenne Duoboots und empfehle es unverbindlich oft meinen Kunden mit ungewöhnlichen Maßen - habe es jedoch selbst noch nicht probiert.

    Ich kann mir aber gut vorstellen, dort mal Stiefel zu ordern, die dann in der Schaftweite hoffentlich ideal sind.

    Der Pulli steht Dir wirklich gut.

    AntwortenLöschen
  7. Oiiii, ab 1,64 m ist man schon klein? Was bin ich den dann? :D Ich trage gerne Keilabsätze, die passen dann wohl ganz gut. Danke für diesen infomartiven Post :)

    Alles Liebe,
    Biene :*

    AntwortenLöschen