Go oder No-Go Nike Schuhe Trend

Infrared 90

Die Erfolgsgeschichte des Nike Air startete bereits 1979. Die Variante ist für die leichte und strapazierfähige Stoßdämpfung bekannt. Besonders in Nike Air Laufschuhen ist diese Technologie von Vorteil, da sie eine innovative Federung bietet und so ein bequemes Laufgefühl bereitet. Nike Free Modelle sollen sich so leicht und natürlich anfühlen, als würde man barfuß laufen.

Tinker Hatfield ist seit 25 Jahren Nike Designer. Als Vizepräsident des Design Departments geht das Gestaltungskonzept des Nike Air Max 1 maßgeblich auf ihn zurück. Die Dokumentation handelt von der Entstehung des Nike Air Max. Interessant ist, dass das Design des Schuhs durch das Kunst- und Kulturmuseum Centre Pompidou inspiriert wurde.



Besonders in der Hip Hop Szene und der Hardcore Techno Szene, auch Gabber genannt, hat der farbenfrohe Turnschuh die Runde gemacht. Heute hat der Nike Air Max absoluten Kultstatus, besonders auf Fashion Blogs. Mittlerweile ist es völlig normal, wenn High Heels gegen Turnschuhe eingetauscht werden. Sie werden bei der Arbeit, in der Freizeit und beim Sport in allen Farben und Formen kombiniert. Auf der Website Girls in Air, bei dem es rund um das Thema Sneakerhead Chicks wearing Air Max Kicks and Air Jordans geht, findet man zum Beispiel Kombinationen mit Abendmode. Auch andere Modelle stehen dem in Nichts nach. So werden mittlerweile auch Sportschuhe in Form von Turnstiefeletten oder Turnsandalen angeboten. Fest steht, dass man an Turnschuhen nur schwer vorbeigehen kann.

C_1

Go oder No-Go?

[1] Wikipedia, Die freie Enzyklopädie (2013). Nike Air Max. Verfügbar unter http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Nike_Air_Max&oldid=116369369 [15.04.2013]
[2] FreshnessMag.com (2009). Nike Sportswear - "Tinker Hatfield: The visionary". Verfügbar unter http://player.vimeo.com/video/6150690?byline=0&portrait=0 [15.04.2013]
Image via Infrared 90 by Kid_SBGT on Flickr under CC BY 2.0
Text + images via Mirapodo + Nike AGS

Kommentare :

  1. Also ich sammle seit ca 13 Jahren Nike, Adidas und Puma Sneakers und liebe auch die Nike Airs abgöttisch. Diesen Trend, dass jetzt alle mit Air Max und Blazer rumlaufen, hab ich eigentlich ziemlich satt...v.a. weil viele der Fashion-Victim-Kids sich von ihren Eltern jede Summe für die "Styler-Schuhe" bezahlen lassen, ohne zu wissen, was sie da überhaupt tragen. Das führt dazu, dass diese Schuhe nur noch extrem überteuert verkauft werden, weil die "Fashionistas" den Preis ja bezahlen. Aber genau wie bei allen anderen Trends wird auch dieser wieder zuende gehen und wenn alle anderen sich wieder auf Chucks und Ballerinas (oder was auch immer folgt) stürzen, kann ich wieder Schnäppchen machen. Vorteil ist natürlich, dass wegen des Trends viele schöne Colorways für Frauen rauskommen, was sonst immer relativ selten war...also...hat Vorteile und Nachteile..aber auch dieser Trend wird wieder vorbei gehen und dann gucken mich alle wieder seltsam an, weil ich nichts anderes trage als Sneakers....whatever..

    AntwortenLöschen
  2. Die Sandalen sind echt übel :D

    AntwortenLöschen
  3. Nachtrag: ich finde es aber unerträglich, dass schöne Modelle wie z.B. der Nike Dunk High oder der Adidas Top Ten High zu diesen hässlichen Sneakerwedges gemacht werden..die finde ich einfach nur abgrundtief hässlich...armer Schuhe, ich leide mit dir!

    AntwortenLöschen
  4. Ganz klar: No-Go
    Schuhe, die Füße plump aussehen lassen, sind für mich reine Funktionsschuhe zum Sport und gehören nicht zu einem Outfit.

    AntwortenLöschen